Malmö Open

 

Bei den heurigen Malmö-Open, dem zweitgrößten Parasport-Event nach den Para-Olympics, wurde heuer auch zum ersten Mal als neue Sportart Tennis Physical Disabled Standing aufgenommen.


Die teilnehmenden Spieler kamen aus vielen Bereichen der Erde. So kamen diese aus Brasilien, USA, Spanien, Schweden und Österreich.

 

Bei den Einzelspielen konnte sich in der Gruppe A1 in einem sehr spannenden Finale Ivan Corretja (Bruder von Alex Corretja) aus Spanien gegen Harald von Koch (Schweden) durchsetzen.

Im zweiten Finale in der Gruppe A konnte Elof Zetterberg aus Schweden gegen Gerhard Walch (Österreich-Inzing in Tirol) gewinnen.

Im Doppel konnte sich das Tiroler Doppel Fritz Gredler (Österreich – Brixlegg) und Wolfgang Bliem (Österreich – Kundl) gegen das Schwedische Doppel Harald von Koch und Mats Persson in einem packenden Finale durchsetzen. Den hervorragenden Dritten Platz belegte ein weiteres Doppel aus Tirol Kurt Haßlinger (Österreich – Kramsach) und Ferdinand Mader (Österreich – Bad Häring).

Foto Platzierung Doppel – von links nach rechts: 2.Platz Mats Persson und Harald von Koch (beide Schweden), 1.Platz Wolfgang Bliem und Fritz Gredler (beide Österreich – Tirol)

Der B1-Bewerb blieb vollkommen in Tiroler Hand. 1.Platz Ferdinand Mader (Österreich – Bad Häring), 2.Platz Kurt Haßlinger (Österreich – Kramsach), 3.Platz Wolfgang Bliem (Österreich – Kundl)

Somit kann man sagen die Reise nach Schweden hat sich für die Tiroler Abordnung erfolgreich gelohnt!