Turniersieger TTV U12

Moritz und Coleen holen den Turniersieg beim TTV U12 Turnier in Hall.

Herzliche Glückwünsche!

Kundler +35er Herrenmannschaft erreicht 2. Platz bei Kufsteiner Hallentrophy

Ganz knapp am Sieg bei der Kufsteiner Hallentrophy vorbeigeschrammt ist eine Abordnung unser +35er Herrenmannschaft durch eine Finalniederlage im Champions-Tiebreak in der alles entscheidenden Doppelpartie gegen den TC Wörgl.

 

Im Mannschafts-Bewerb der allgemeinen Klasse der diesjährigen Kufsteiner Hallentrophy konnte das Team Michael Osl, Andreas Fuchs und Franz Hartner aus unserer +35 1er Mannschaft einen souveränen Gruppensieg erreichen, unter anderem gegen den Titelverteidiger TC Westendorf. Im Finale um den Gesamtsieg gegen den Gruppensieger der Parallelgruppe, dem TC Wörgl, musste sich das Kundler Team leider nach hartem Kampf sehr knapp geschlagen geben. Michael Osl unterlag Daniel Kreidl in 3 Sätzen während Andreas Fuchs gegen Marco Kreidl in 2 Sätzen siegreich war. Im anschließenden Entscheidungsdoppel mussten sich Michael und Andreas den beiden Youngsters aus Wörgl 4:6 6:3 3:10 geschlagen geben.

 

 Wir gratulieren herzlich!

Tiroler Landesmeisterin U11

Nach einem klaren Viertelfinale und zwei knappen Siege im Halbfinale und Finale holt sich Coleen den Tiroler Landesmeistertitel U11 in Reutte.

Gratulation!

mehr Internationales


Coleen bestritt ihr erstes internationales Turnier mit 235 Teilnehmern aus 36 Ländern in den Niederlanden (Bild links). In der Altersklasse U11 gewann Coleen dreimal und verlor nur zweimal. In der Gesamtwertung erreichte sie somit einen tollen 11. Platz. Auch in der Altersklasse U12 bestritt sie gute Matches, unterlag aber der älteren Konkurrenz.

Daheim wieder angekommen ließ Coleen einen Sieg im U12 TTV Turnier in Stans folgen (Bild rechts). Hier bestritt sie 4 Matches ohne Satzverlust.
Bravo Coleen!

 

Malmö Open

 

Bei den heurigen Malmö-Open, dem zweitgrößten Parasport-Event nach den Para-Olympics, wurde heuer auch zum ersten Mal als neue Sportart Tennis Physical Disabled Standing aufgenommen.


Die teilnehmenden Spieler kamen aus vielen Bereichen der Erde. So kamen diese aus Brasilien, USA, Spanien, Schweden und Österreich.

 

Bei den Einzelspielen konnte sich in der Gruppe A1 in einem sehr spannenden Finale Ivan Corretja (Bruder von Alex Corretja) aus Spanien gegen Harald von Koch (Schweden) durchsetzen.

Im zweiten Finale in der Gruppe A konnte Elof Zetterberg aus Schweden gegen Gerhard Walch (Österreich-Inzing in Tirol) gewinnen.

Im Doppel konnte sich das Tiroler Doppel Fritz Gredler (Österreich – Brixlegg) und Wolfgang Bliem (Österreich – Kundl) gegen das Schwedische Doppel Harald von Koch und Mats Persson in einem packenden Finale durchsetzen. Den hervorragenden Dritten Platz belegte ein weiteres Doppel aus Tirol Kurt Haßlinger (Österreich – Kramsach) und Ferdinand Mader (Österreich – Bad Häring).

Foto Platzierung Doppel – von links nach rechts: 2.Platz Mats Persson und Harald von Koch (beide Schweden), 1.Platz Wolfgang Bliem und Fritz Gredler (beide Österreich – Tirol)

Der B1-Bewerb blieb vollkommen in Tiroler Hand. 1.Platz Ferdinand Mader (Österreich – Bad Häring), 2.Platz Kurt Haßlinger (Österreich – Kramsach), 3.Platz Wolfgang Bliem (Österreich – Kundl)

Somit kann man sagen die Reise nach Schweden hat sich für die Tiroler Abordnung erfolgreich gelohnt!